Größtmögliche Qualität zu einem niedrigen Preis bei bestem Service!
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Beratungshotlines: Inland 04532 282 98 98 Export +49 (0)40 60 55 02 44
Startseite » Zubehör erklärt Anmelden | Ihr Konto | Warenkorb | Kasse
Sinnvolles Zubehört, kurz erklärt

 


Stützräder

Ein Stützrad erleichtert das An- und Abhängen des Anhängers wesentlich. Beim Schieben des Anhängers schont es den Rücken bzw. macht es das Schieben von schwer beladenen Anhängern erst möglich.

Weiterer Vorteil: Ein Anhänger lässt sich mittels Stützrad und zwei Heckstützen in der Waagerechten fixieren, was beim Beladen im abgekuppelten Zustand sehr hilfreich ist.


Hartgummistützrad
Vorteil: leicht, preisgünstig.

 


Luftstützrad
Vorteil: Weicherer Lauf, sackt im weichen Untergrund (Sand,Rasen) kaum ein.
Nachteil: kann einen "Plattfuß" bekommen.

 


Automatikstützrad
Vorteil: Sehr robust, kein Verschieben des Rohres erforderlich, dadurch sehr schnell und funktionssicher zu bedienen.
Nachteil: Höherer Preis, Stützrad muss so montiert werden, dass es genügend Bodenfreiheit zum Ausklappen hat.


Heckstützen

Heckstützen verhindern, dass der Anhänger beim Beladen hinten "heruntergeht". Ferner verhindern sie, dass der Anhänger wegrollt. Auf dem abgestellten Anhänger arbeitende personen können nicht durch den plötzlich nach hinten kippenden Anhänger verletzt werden.

 


Schnellhub-Heckstütze
Vorteil: Preisgünstig, leicht, es lassen sich zur Montage die handelsüblichen 48mm Klemmschellen verwenden.
Nachteil: Zum Abstützen von schweren Baumaschinenanhängern nicht geeignet.

 


Schwerlastheckstütze
Zum Abstützen von Tandemanhängern beim Verladen von schweren Baumaschinen oder Ähnlichem. Das Heck des Zugfahrzeuges wird beim Beladen nicht angehoben, der Rahmen des Anhängers wird geschont.


Reserverad

Die Montage eines Reserverades ist nur empfehlenswert, wenn häufig unter Volllast oder abseits befestigter Straßen gefahren wird. Gerade bei Tandemanhängern ist es noch möglich, nach einer Panne mit drei, anstatt der vier Räder vorsichtig und behutsam bis zum nächsten Reifendienst zu fahren. Außerdem würde beim Wechsel eines defekten Rades ein passender Wagenheber notwendig sein, der wahrscheinlich auch nicht immer mitgeführt wird.

 


Reserverad


Ladungssicherungsnetz

Ein Netz soll verhindern, daß Teile der Ladung während der Fahrt vom Anhänger auf die Straße fallen. Daher achtet die Polizei auch sehr darauf, daß beim Transport von losem Material ein Ladungssicherungsnetz eingesetzt wird.
Am besten ordern Sie zum Netz auch die passenden Haken, damit das Netz immer schnell, einfach und sicher eingesetzt werden kann.


Zurrösen im Ladeboden

Es gibt die Zurrösen in versenkter und nicht versenkter Ausführung. Bei entsprechender Stabilität sind beide Arten geeignet für eine professionelle Ladungssicherung. Wichtig dabei ist die stabile Verankerung in den Ladeboden. Schwere Maschinen oder Fahrzeuge lassen sich meist nur durch Bodenanker fachgerecht sichern. Es sind mindestens vier Zurranker erforderlich. Bei Bestellung von vier Zurrankern werden diese i.d.R. in den Ecken des Anhängers platziert.


 

Teleskopgetriebestützen

Die Getriebestützen werden in der Regel bei Hochladern unter der Ladefläche an den Längsträgern des Hauptrahmens montiert. Sie dienen zur hinteren Abstützung für leichte Beladungsvorgänge bei abgekuppelten Zugfahrzeug oder für schwere Beladevorgänge bei angekuppelten Zugfahrzeug. In Transportstellung werden die Getriebestützen in horizontale Stellung gebracht. Beim Beladen werden die Stützen um 90°nach unten gedreht. Ggf. können die Stützrohre auch noch mittels Kurbel ca. 30 cm ausgedreht werden. Bitte nur Paarweise verwenden.


H-Gestell , Leitergestell

Das Leitergestellt wird in die vorderen beiden Eckaufnahmen eingesteckt. Es ist aus stabilen Profilen gefertigt. Man kann lange Ladungsgegenstände wie Leitern, Rohre, Latten oder Balken schräg über das Fahrzeug hinausragen lassen. Dadurch hat man weder Probleme mit zuwenig Stützlast noch mit zu langen Überhang über das Anhängerheck hinaus. Ein weiterer Vorteil vom Leitergestell besteht darin, dass Anhänger damit über einen vorderen Ladungsanschlag verfügt (Gut für formschlüssige Ladungssicherung )


Deckel

Deckel können nur auf Anhänger ohne Reling und ohne Leitergestell montiert werden. Durch den Einsatz eines Deckels vergrößert sich die Ladehöhe und es lassen sich Gegenstände im Anhänger relativ diebstahlsicher transportieren oder lagern. Deckel lassen sich relativ leicht abnehmen. Im geöffneten Zustand lassen sich Anhänger mit Deckel leicht beladen. Auf die Deckelreling können Halter für Fahrradträger oder Halterungen für andere Sportgeräte montiert werden. Durch die Bestellung von erhöhten Bordwänden kann man bei Deckelanhängern ein deutlich größeres Volumen erzielen. Beim Fabrikat Koch können Sie bei der Anhängerbestellung wählen ob der Deckel vorne oder seitlich angeschlagen sein soll.

Verbundmaterial als Deckplatte hat gegenüber eine reinen Alublechplatte den Vorteil, daß unter der Oberfläche fast kein Kondensat entsteht.


Flachplane

Eine Flachplane ist bei allen Kastenanhängern sinnvoll. Sie ist kostengünstig, leicht zu montieren und leicht zu verstauen. Bei Ihrem Einsatz lassen sich Gegenstände im Anhänger vor Witterung geschützt transportieren. Außerdem verhindert Sie, daß während der Fahrt Gegenstände vom Laderaum auf die Straße springen. Man kann die Plane immer auf dem Anhänger montiert lassen, dadurch ist der Laderaum des Anhängers immer sauber und trocken .Die Lebensdauer der Bodenplatte wird durch den Einsatz einer Flachplane wesentlich verlängert.(Bei Außenlagerung des Anhängers).


Hochplane

Eine Hochplane lässt sich bei fast allen Kastenanhängern nachrüsten. In der Regel werden die Ecken des Planengestells in die Eckaufnahmen des Anhängers eingesteckt. Es lässt sich jederzeit schnell wieder demontieren. Die Planen sind in vielen Farben lieferbar. Eine Hochplane ist in fast jeder gewünschten Ladehöhe lieferbar. Bitte beachten Sie, daß der Luftwiderstand und die Seitenwindempfindlichkeit mit der Höhe der Plane ansteigt, daher Planen nicht unnötig hoch wählen. Bitte stimmen Sie auch die Gesamthöhe des Anhängesr mit uns ab, falls Sie in Tiefgaragen oder anderen Stellplätzen einfahren möchten.


Aufsatzbordwände oder Gitteraufsatz

Durch Einsatz von Aufsatzbordwänden oder Gitteraufsätze können Sie große Mengen Volumengut transportieren. z.B. Blätter, Schreddergut, Astwerk Gitteraufsätze sind luftdurchlässig und man kann durch Sie durchblicken. Bei Aufsatzbordwänden kann selbst kleines Material nicht durchfallen.



Zurück
Copyright © Felix Kröger